Weihnachtsbäckerei 2018

Projektleitung: Frau Suka

Die Zeit um Weihnachten verzaubert - es muss nach frischen Waffeln, Zimt und Lebkuchen duften. Wenn das gegeben ist, fühlt sich jeder wohl, obgleich die Temperaturen außerhalb unserer Backstube ungemütlich kalt sind. Unsere Projektleiterin hat in diesem Jahr mit einer ganz fabelhaften Idee brilliert. Eine Jury aus Lehrern, Eltern, Schülerinnen und Schülern und Kermit dem Frosch sollen über die Kunst des Backens entscheiden.

Fünfzehn Teilnehmer haben verschiedene Rezepte vorgestellt. In unserer Lehrküche konnten die Kinder dann den Teig kneten, Plätzchen ausstechen und gefühlt alle zwei Sekunden durch das Backofenfenster schauen und die Eigenkreationen anpreisen.

Einer unserer Teilnehmer kam sogar mit der einen liebsten Oma, um gemeinsam mit ihr das wohl leckerste Brot zu backen. Das war ein schönes Bild - Backen für Groß und Klein.

 

Die Jury war am Ende aber jene Instanz, die darüber entscheiden musste, wer sich am meisten Mühe gegeben hat. Fair war sie allemal, da sie jedes Kunstwerk würdigte.

 

Unter uns: Am Ende hätten wir keine Jury gebraucht, es hat alles so unglaublich gut geschmeckt, weil es mit Liebe gebacken wurde - das ist eben die BFA-Weihnachtszeit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0