Irrland 2018

Projektleitung: Hr. El Maleq

 

Kennt Ihr das, dass wenn man so viel lachen muss, dass einem die Tränen fließen? Kennt Ihr das, dass wenn man so aufgeregt ist, man sich selbst nicht beruhigen kann?

 

Das nennt man - so glaube ich - glücklich sein!

 

Der Tag fing schon perfekt an: Der Meteorologe versprach uns die besten Temperaturen des Jahres: 29 Grad und einen klaren Himmel. Was gibt es da noch Schöneres?

 

Den Tag haben wir früh begonnen. Schon um 08.00 Uhr sollte es los gehen. Wir wollten alles mitnehmen - wennschon, dennschon! 

Das Ziel unseres Ausflugs war das "Irrland", eine Erlebnisoase für Kinder. Die Busfahrt dauerte genau 90 Minuten. Der Bus, es war ein Doppeldecker, machte die lange Fahrt erträglich. Unsere Betreuerin stimmte während der Fahrt sogar ein Lied an. Alle 87 Kinder haben lautstark mitgesungen - das war witzig und laut :)

Aus dem Bus sind wir dann aber auch ganz schnell ausgestiegen, wir durften ja keine Zeit verlieren.

 

Zehn Stunden durften wir Kind sein, zehn Stunden auf 300.000 m² frei sein. Ein unglaubliches Abenteuer und dass einige dann auf der Rückfahrt behaupteten, dass das der schönste Tag des Jahres war, kann jetzt von mir bejaht werden: "Es war der schönste Tag des Jahres!"

 

Danke für alles!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0